Seiten

Mittwoch, 1. Februar 2012

so klar , so deutlich

















Es ist so verdammt kalt, doch das ist mir egal. ich gehe immer weiter, immer weiter von meinem Haus weg, doch auch das ist mir egal. Die Kälte befreit . Die tränen laufen über meine Wangen, hören nicht mehr auf. Zizou guckt mich traurig an, doch selbst ihn ignoriere ich. Wieder hat Sam mir so weh getan, so verdammt weh getan, das es sich an fühlt, als wurde mir mein Herz rausgerissen. Ich will ihn nicht mehr brauchen, ich will ihn einfach nur noch hassen! Ich will ihn verabscheuen. ich will sauer auf ihn sein können, ich will ihn anschreien können, ohne zu weinen. ich will mich nicht freuen wenn er mir schreibt, ich will mich nicht freuen, wenn er süß zu mir ist. ich will ihn hassen! Aber was wirklich erstaunlich ist, das jeder, außer ich, etwas positives sehen kann. Tyler , Chloe und Julie sagen, er wollte sehen, wie ich reagiere. Amelia sagt, das es positiv ist, und auf das ' zusammen kommen ' ansprechen wollte. Jamie sagt, das so ihr Freund auch angefangen hat. Aber nein, ich kann nichts positives finden. ich habe ihn wieder verloren, wieder keinen Kontakt, ich hab wieder das hinbekommen, was ich niemals wieder verlieren wollte.

1 Kommentar: