Seiten

Donnerstag, 3. Mai 2012





















Langsam schlendere ich mit Sam durch die Straße, Zizou an der Leine. Ich ziehe meine Ballerinas aus, es fängt an zu regnen. Ich drücke Sam die Leine in die Hand, und hüpfe ein bisschen rum. ' ich liebe sommerregen! zieh deine schuhe auch aus, das ist soo schön ! ' sage ich, Sam grinst ' geht nicht ' ' wieso nicht ? ' Sam fängt an zu lachen ' ich hab zwei verschiedene Socken an' auch ich fangen an zu lachen und gucke ihn ein wenig verwirrt an. Im Regen laufen wir nebeneinander her, und ich gucke mir ihn von oben bis unten an. Wieso liebe ich eigentlich ausgerechnet ihn? Die Frage geht mir so oft durch den Kopf. Wäre vielleicht alles anders gekommen, hätte ich ihn an diesem einen Tag garnicht kennen gelernt? Wäre alles anders gekommen, hätte ich früher nicht heraus gefunden, das er bald neben mir wohnen wird ? Wäre es .. ' Cheyenne? woran denkst du? ' ein wenig zucke ich zusammen und gucke Sam an. ' Weiß nicht, an alles mögliche ' lächle ich ihn an, und er lächelt mich mit dieser Wärme an, mit diesen Funkelnden braunen Augen, mein Körper erfüllt sich mit Wärme und Glück zugleich, und ich weiß wieder, warum ich mich grade in ihn verliebt habe .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen