Seiten

Donnerstag, 4. Oktober 2012















Ich stehe im Kindergarten draußen, der wind zerzaust meine haare und ich gucke den Kindern beim Spielen zu. Mein kleiner Liebling kommt angelaufen, tränen in seinen blauen kulleraugen. ' ich hab mir weh getan ' weint er fast und ich bücke mich zu ihm runter. ' Zeig mal ' sage ich und er hält mir seine mit sand beschüttete hand vor die Nase. Ich nehme diese winzige kleine hand in meine, mache den Sand ab und gucke ihn an. ' Soll ich mal pusten? ' frage ich und er nickt. Ich puste auf seine Hand, auch wenn ich noch nicht heraus gefunden habe, an welcher stelle er sich weh getan hat. Er lächelt mich an ' jetzt gehts wieder ' sagt er und rennt davon. Ich stehe wieder auf, lächle, und wünsche mir, das jemand kommt, einmal auf mein Herz pustet, mit der Hoffnung, das es danach auch wieder besser ist.

1 Kommentar: