Seiten

Mittwoch, 21. November 2012

Liebster Sam ,













Ich weiß der Post zu deinem Geburtstag kommt einen Tag zu spät, aber besser als nie, findest du nicht? Ich wünsche dir nur das beste, und das weißt du, noch dazu hoffe ich, dass du einen wunderschönen Tag hattest. Ich möchte, dass du weißt, das es mir unglaublich viel bedeutet hat, dass ich dich an 'deinem' Tag umarmen durfte und dir gratulieren durfte. Weißt du noch letztes Jahr ? Wir haben uns ignoriert, und ich konnte dir nicht mal über facebook gratulieren, weil du  mich blockiert hattest. Es war schrecklich, ich hoffe das weißt du. Doch gestern war es toll, du warst, wie immer, die pausen bei uns und selbst abends bin ich noch vorbei gekommen, um dir dein Geschenk zu bringen. Ich war so glücklich und dankbar, das du mich so süß in den Arm genommen hast, und das die Umarmung länger ausgefallen ist, als nötig. Es hat sich alles so gut verändert. Du hast dich so verändert. Ich liebe es dich in der Pause stehen zu sehen, der schönste Junge in der ganzen Pausenhalle, wie du da stehst und mich anstrahlst, weil ich auf dich zu komme. Ich liebe es mit dir zu Julie zu laufen und Wii zu spielen, wo du immer dafür bist, das ich verliere, weil ich besser bin als du. Ich liebe es, wenn du abends auf dem Nachhause weg den Arm um mich legst, weil ich Angst habe. Ich liebe selbst die Momente, wo du mich verarschst und mir sagst, dass da jemand steht. Ich liebe die Momente, in denen du mich anlächelst weil ich eine gute Note geschrieben habe, und du mich dafür in den Arm nimmst. Ich liebe es , wenn du morgens früh hinter mir am Bahnhof her trottest, aber immer in meiner Nähe bist. Ich liebe es, wenn du neben mir im Bus sitzt, und sich unsere Körper berühren, und ich genau weiß, das du auch daran denkst. Aber eins, eins liebe ich besonders an dir. Die Momente, in denen du einfach so meine Hand nimmst, und ich nach zwei Jahren immernoch Bauchkribbeln habe. Die Momente, wenn du mich zur Begrüßung einfach mal so lange umarmst, weil du da Grade Lust drauf hast. Die Momente, in denen ich merke, dass ich dir etwas bedeute. Immoment frage ich mich oft, ob ich total gestört bin, weil ich dich immernoch so sehr liebe wie am Anfang, wahrscheinlich noch mehr. Aber ich halte mich da lieber an das, was meine Klassenkameradin gesagt hat : ' Das, dass muss wahre liebe sein '

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen