Seiten

Sonntag, 9. Dezember 2012




















' Boah Cheyenne, jetzt sei nicht sauer! ' Sam nimmt meinen arm und zieht mich zu sich. ' Dann gib mir keinen Grund! ' sage ich und gehe weiter. ' Ich liebe dich! ' sagt er und ich drehe mich um. ' Sag sowas nicht, wenn du es nicht so meinst!' sage ich böse und gucke ihm in die Augen. ' Ich mein es aber so! Ich liebe dich. Also , Freundschaftlich' ich gucke ihn an und werde immer wütender. ' Ach, genauso wie die anderen 100 Weiber auch, ja klar Sam, ist schon gut' sage ich und will gehen, er zieht mich wieder an sich und nimmt mich in den arm. Er legt meine arme um sich und hält mich fest. ' Ich liebe dich aber mehr, mehr als die anderen ' flüstert er fast und ich gucke ihn an. ' Wirklich? ' frage ich und er nickt. Er lächelt mich an, bis ich zurück lächle. 'Und jetzt, jetzt gibst du mir einen Kuss, damit ich weiß, das alles wieder gut ist' sagt er, und hält mir seine Wange vor die Nase. Ich gebe ihm einen Kuss auf die Wange, wir lächeln uns an, und ich kann mit einem lächeln im gesicht nachhause gehen.

Kommentare:

  1. hallo:-9 wollte dir nur sagen das ich finde das du echt schön schreibst. es ist fast so als ob ich selbst dabei währe. :)

    xxfillesanscoeurxx.blogspot.com

    AntwortenLöschen